Start einer weiteren Pilotphase des Projekts easyCare

Am 29.11.2011 fiel im Karl-Walser-Haus des Wohlfahrtswerks für Baden-Württemberg der Startschuss für die Langzeitstudie der im Projekt easyCare entwickelten häuslichen Assistenzsysteme. Mit ambienten Sensoren sollen Problemsituationen im häuslichen Umfeld erkannt und der zuständigen Betreuungsperson in Form von Warnungen in einer webbasierten Software dargestellt werden. So kann ein frühes Eingreifen bei Problemen ermöglicht und dem Betreuer und Bewohner zusätzliche Sicherheit geboten werden.

Parallel zu den Sensorinstallationen in den Wohnungen wurden im betreuten Wohnen die Teilnehmer über die Möglichkeiten und Eigenschaften des Systems geschult. Neben drei interessierten Senioren wirken auch die Koordinatoren und Betreuer der Einrichtung in der sechsmonatigen Studie mit. Durch ihr Feedback kann die Funktionalität des Systems getestet und in regelmäßigen Zyklen Verbesserungen vorgenommen werden.