Lösungsansatz

Problemstellung

Die Familie ist Deutschlands größter Pflegedienst: Der überwiegende Teil (ca. 70%) der in häuslicher Pflege versorgten Pflegebedürftigen wird ausschließlich von Angehörigen betreut. Für die pflegenden Angehörigen, oftmals selbst in fortgeschrittenem Alter, stellt die Pflege jedoch eine erhebliche Belastung dar. Oftmals ist es daher nicht der Gesundheitszustand der Pflegebedürftigen, sondern die Überforderung der pflegenden Angehörigen, die zu einer Inanspruchnahme professioneller ambulanter Pflegeleistungen bzw. zur Einweisung in die stationäre Pflege führt. Die Belastungen für pflegende Angehörige können aus sehr unterschiedlichen Problembereichen resultieren, wie z.B. fehlende Sicherheit, fehlende Anleitung, fehlende Organisationshilfen, fehlender Austausch.

An dieser Stelle möchte das easyCare-Projekt anknüpfen: Durch ein umfassendes Lösungskonzept, welches für pflegende Angehörige eine Internet-Plattform mit bedarfsgerechten Informationen, Erfahrungsaustausch und technologieunterstützten Dienstleistungen lokaler Pflegedienstleister aus einer Hand bietet, wird ein längeres selbständiges Leben in der eigenen Wohnung gefördert sowie die spezielle Problematik der sozialen Vereinsamung und Überforderung von den pflegenden Angehörigen adressiert.



Lösungsweg



Abbildung 1: easyCare - Technologien und Dienstleistungen
Ansicht vergrößern

Das Projekt easyCare setzt mit der entwickelten Technologie- und Serviceplattform auf ein Lösungskonzept, das mit unterschiedlichen, eng miteinander verbundenen und sich ergänzenden Modulen pflegenden Angehörigen umfassend unterstützt (siehe Abbildung 1):
  • Die Erstellung eines Webportals zur situationsgerechten Unterstützung mit Pflege-Information, multimedialen Pflegeschulungsinhalten, Sozialer Netzwerkkomponente, zum Informations- und Erfahrungsaustausch.
  • Die Bereitstellung von nachrüstbaren Monitoring- und Sicherheitsdiensten in der häuslichen Umgebung zur Erkennung von Notfällen und Gefährdungssituationen
  • Die Vermittlung und Bereitstellung von bedarfsgerechten Dienstleistungen lokaler Pflegedienstleister
Diese im easyCare Projekt entwickelten innovativen technologiegestützten Dienstleistungen sollen nahtlos in bestehenden Dienstleistungs- und Versorgungsangebote integriert werden. Dazu werden innovative Service- und Geschäftsmodelle entwickelt, über die die verschiedenen Services orchestriert und den pflegenden Angehörigen aus einer Hand bedarfsgerecht zugeschnitten und angeboten werden. So können je nach Situation z.B. Pflegedienste als Orchestratoren agieren und vielfältige für den Angehörigen hilfreiche Dienstleistungen eines regionalen Service-Netzwerks über die easyCare-Plattform zu einem Angebot bündeln.

>> Weiter zu den Ergebnissen

Testportal:


Die Testphase ist beendet.


Downloads:


Summary Stand Mai 2012 (PDF)


Aktuelles:


5. Juli 2012
9.30 bis 16.15 Uhr,
Stuttgart


Abschlussveranstaltung easyCare

Schöne neue Welt der Technik!?
Perspektiven im Einsatzfeld der Assistenz bei Hilfebedarf